WLAN-Einstellungen der Fritz!Box 3490 ändern

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die WLAN-Einstellungen (z. B. den Netzwerknamen oder den Sicherheitsschlüssel) eines Fritz!Box 3490 Routers ändern können. Ihr Gerät muss entweder über Ethernet oder unter Verwendung der vorhandenen drahtlosen Konfigurationsdetails, die auf dem Router selbst aufgedruckt sind, mit dem Router verbunden sein. Sie können den Fritz Box Log In jederzeit ändern. Wenn Sie Änderungen am Namen oder Schlüssel des drahtlosen Netzwerks vornehmen, werden alle bestehenden drahtlosen Verbindungen von Ihren Geräten zum Router unterbrochen, und Sie müssen Ihre drahtlosen Geräte erneut mit dem Netzwerk verbinden, indem Sie den Netzwerknamen auswählen und den zugeordneten drahtlosen Schlüssel eingeben.

Änderung der drahtlosen Konfiguration

Anpassung am Router vornehmen

1.Öffnen Sie einen Internetbrowser und navigieren Sie zur Webschnittstelle Fritz!Box unter: http://192.168.178.1

2.Sie werden nun zum Login-Bildschirm der Fritz!Box weitergeleitet. Geben Sie das Passwort ein, das Sie für den Router festgelegt haben, und klicken Sie auf die Schaltfläche Anmelden. Klicken Sie im linken Menü auf Wireless, um auf die verschiedenen WLAN-Einstellungen zuzugreifen.

3.Sie werden zum Bildschirm Funknetz weitergeleitet. Unterhalb der Liste der bekannten drahtlosen LAN-Geräte befindet sich ein Abschnitt, in dem Sie den Netzwerknamen ändern können, indem Sie den Wert des Feldes „Name des drahtlosen Funknetzes (SSID)“ anpassen.

4.Sie können auch das Kontrollkästchen WLAN-fähig verwenden, um die drahtlose Funktionalität des Routers auszuschalten, wenn dies nicht mehr erforderlich war, und Sie können auch umschalten, ob der Name des drahtlosen Netzwerks sichtbar ist.

5.Klicken Sie auf Übernehmen, um alle Änderungen an den WLAN-Einstellungen zu speichern.

6.Wenn Sie im linken Menü auf die Option Security klicken, werden die aktuellen Sicherheitseinstellungen für den Router angezeigt.

7.Durch die Änderung des Netzwerkschlüssels wird das drahtlose Passwort für den Router geändert, also notieren Sie sich alle Änderungen, die Sie daran vornehmen.

8.Klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern.

9.Schließlich können auch Änderungen am Kanal vorgenommen werden, auf dem das drahtlose Signal übertragen wird. Klicken Sie im linken Menü auf die Option Radiokanal.

10.Standardmäßig versucht der Router, den für Sie besten Kanal auszuwählen, aber dies kann manuell angepasst werden, indem er die Option Funkkanaleinstellungen anpassen und einen anderen Funkkanal wählt.

11.Weitere Optionen stehen unter dem Link „Zusätzliche Einstellungen“ zur Verfügung, um Wireless-Standards, Stromversorgung und andere Einstellungen zu konfigurieren. Klicken Sie auf Übernehmen, um alle Änderungen an den Kanaleinstellungen zu speichern.

 

Verwaltung der Google Chrome Lesezeichen

Der Besitz eines Geräts wie eines Android-Handys oder -Tabletts, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Arbeit fortzusetzen, auch wenn Sie nicht im Büro sind, ist in der Geschäftswelt nützlich. Da das Android-Betriebssystem von Google erstellt wird, das auch die Freeware Chrome Webbrowser besitzt, ist es möglich, die Lesezeichen von einem zum anderen zu exportieren. Das bedeutet, dass Sie immer noch Ihre Lieblings-Websites auf Ihrem Android auschecken können, indem Sie die auf Ihrem Computer erstellten Lesezeichen verwenden. Der einfachste Weg, dies zu erreichen, ist mit einigen kostenlosen Apps, die für Ihr Android-Gerät verfügbar sind.

ChromeMarks Lite Lite

Mit Google Chrome arbeiten

ChromeMarks Lite (siehe Ressourcen) ist eine kostenlose Anwendung für Android-Geräte, mit der Sie ohne Erweiterungen oder Drittanbieterprogramme auf alle Ihre Chrome-Lesezeichen zugreifen können. Sobald Ihre Chrome-Lesezeichen in Ihren Android exportiert wurden, werden sie auf Ihrem Android-Gerät gespeichert, was bedeutet, dass Sie nicht online sein müssen, um zu sehen, was auf der Liste steht. Damit diese Anwendung ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie sich auf Ihrem Computer bei Chrome anmelden und sicherstellen, dass „Sync“ aktiviert und „Lesezeichen“ aus dem Einstellungsmenü ausgewählt ist. Sie können natürlich auch Android Chrome Lesezeichen exportieren und diese im Anschluss auf dem Laptop verwenden. Sobald die App auf Ihrem Handy installiert ist, wählen Sie Ihr Google-Konto aus und tippen Sie auf „Synchronisieren“, um die Lesezeichen direkt aus Chrome zu importieren. Die kostenpflichtige Version der App fügt einige zusätzliche Funktionen hinzu, wie z.B. die Möglichkeit, die Lesezeichen von Ihrem Android-Gerät zu bearbeiten und in Ihren PC Chrome-Browser zu exportieren. Um die Lesezeichen jedoch von Chrome nach Android zu exportieren, genügt die kostenlose Version.

PhoneMarks

PhoneMarks ist eine kostenlose Android-Anwendung (siehe Ressourcen), mit der Sie Lesezeichen von Chrome auf Ihr Android-Gerät exportieren können, indem Sie eine kostenlose Erweiterung aus dem Chrome-Webshop verwenden (siehe Ressourcen). Sobald die Erweiterung in Ihrem Browser und der Anwendung auf Ihrem Handy installiert ist, ist es möglich, Lesezeichen von Chrome auf Ihr Android-Gerät zu exportieren. Die Anwendung funktioniert durch die Übertragung einer Synchronisationsdatei zwischen dem Android-Gerät und dem PC über GoogleDocs. Die kostenlose Version unterstützt nur den Export von Lesezeichen von Chrome nach Android, während die kostenpflichtige Version eine vollständige Synchronisation bietet.

MyBookmarks

MyBookmarks (gesehene Ressourcen) ermöglicht es Ihnen, Lesezeichen von Chrome nach Android zu exportieren, indem Sie die exportierte HTML-Datei über die RerWare-Website hochladen (siehe Ressourcen). Sobald die Datei hochgeladen ist, können Sie die Lesezeichen über die Anwendung auf Ihrem Android-Gerät importieren. Einer der Nachteile dieser Anwendung ist, dass sie Chrome-Lesezeichen, die in Ordnern gespeichert wurden, nicht vollständig unterstützt. Alle Lesezeichen, die Sie aus Chrome exportieren, werden in einer alphabetischen Liste auf Ihrem Android-Gerät geladen, unabhängig davon, wie sie auf Ihrem PC sortiert wurden. Dies kann ein Problem sein, wenn Sie viele Lesezeichen haben, die über Ordner auf Ihrem PC in bestimmte Kategorien sortiert wurden.

Bookmark Betreuerin

Bookmark Overseer (siehe Ressourcen) ist praktisch für den Export von Bookmarks von Chrome nach Android, ohne dass Sie Ihre Dateien zuerst auf einen anderen Server hochladen müssen. Die exportierte Lesezeichendatei muss zuerst manuell auf Ihr Android-Gerät kopiert und dann von der Anwendung geöffnet werden, um sie dem Browser auf Ihrem Gerät hinzuzufügen. Die Anwendung unterstützt Ordner, was bedeutet, dass Ihre Lesezeichen organisiert bleiben. Diese Anwendung ist eine gute Option, wenn Sie sich um die Privatsphäre Ihrer Lesezeichen sorgen, da die Datei nicht auf einen anderen Server hochgeladen wird, so dass Sie mehr Kontrolle über ihren Inhalt haben.